CRUS logo

Newsletter   Nr. 3 / September 2008

 

Der elektronische Newsletter der CRUS erscheint sechs Mal im Jahr, jeweils in der Woche nach einer Plenarsitzung, und umfasst vier Rubriken: Im Highlight wird ein aktuelles und wichtiges Thema der CRUS aufgegriffen. Die Rubrik Aus der Plenarsitzung der CRUS enthält eine Auswahl von wichtigen Beschlüssen und Themen der letzten Sitzung. In der Rubrik Aus dem Generalsekretariat finden sich aktuelle Themen aus weiteren Arbeitsbereichen der CRUS-Geschäftsstelle. Wichtige Termine der CRUS werden in der Agenda angekündigt.

Highlight

Umsetzung der Bologna-Reform in der Schweiz: Politik und Studierende ziehen Bilanz

«Die Kernanliegen der Bologna-Reform sind erfüllt»

Fast zehn Jahre nach der Unterzeichnung der Bologna-Erklärung ziehen Regine Aeppli, Regierungsrätin des Kantons Zürich und Präsidentin der Schweizerischen Universitätskonferenz (SUK), und Sarah Gerhard, Co-Präsidentin des Verbands der Schweizer Studierendenschaften (VSS), eine Zwischenbilanz. «Positiv», lautet das Fazit der Politikerin, «Ja, aber» sagt die Vertreterin der Studierenden.
-> zum Artikel

Aus der Plenarsitzung der CRUS

Sitzung vom 11./12. September 2008 in Bern

Wichtige Entscheide der CRUS:

  • Umsetzung der Durchlässigkeit evaluieren: Zusammen mit den Rektorenkonferenzen der Fachhochschulen und der Pädagogischen Hochschulen wird die CRUS die Umsetzung der Ende 2007 unterzeichneten Vereinbarung zur Durchlässigkeit zwischen den Hochschultypen begleiten und evaluieren. Auf der Basis einer Piloterhebung an drei Hochschulen wird 2010 ein erster Bericht vorliegen.
    -> zum Artikel
     
  • Austausch von Forschenden dank Kohäsionsmilliarde: Die CRUS wird beim wissenschaftlichen Austauschprogramm zwischen der Schweiz und den neuen EU-Mitgliedstaaten die Aufgaben des Swiss Intermediate Body übernehmen.
    -> zum Artikel

Ausserdem hat sich die CRUS mit den folgenden Themen beschäftigt:

Aus dem Generalsekretariat

Schlussbericht zur Bologna-Reform attestiert erfolgreiche Umsetzung

  • Der Anfang September 2008 publizierte Schlussbericht der CRUS zur Umsetzung der Bologna-Reform zeigt, dass die gesetzten Ziele grossenteils erreicht werden konnten. Namentlich die Reform der Studienstrukturen ist so gut wie abgeschlossen. 2008 beginnen die Studienanfänger aller Studienrichtungen in einem Bachelorstudiengang.
    -> zum Artikel

Studierende sind mit ihren Bachelor- und Masterstudiengängen zufrieden

  • Eine Befragung zu den Studienbedingungen, die dieses Jahr an den Universitäten und eidgenössischen technischen Hochschulen durchgeführt wurde, hat ergeben, dass die Studierenden mit ihren Bachelor- und Masterstudiengängen im Allgemeinen zufrieden sind. Eine grosse Mehrheit beabsichtigt, nach dem Bachelorabschluss das Masterstudium in Angriff zu nehmen.
    -> zum Artikel

Agenda

6. und 7. November 2008 / Bern

CRUS: Plenarsitzung

Die nächste Plenarsitzung der CRUS findet am 6. und 7. November 2008 in Bern statt. Der elektronische Newsletter mit den wichtigsten News und Beschlüssen wird am darauffolgenden Mittwoch, also dem 12. November 2008, versandt.
-> Die Sitzungsdaten der CRUS als Übersicht

Kontakt

Für weitere Informationen stehen Ihnen Dr. Mathias Stauffacher, Generalsekretär der CRUS, stauffacher(at)crus.ch, und Dr. Raymond Werlen, Secrétaire général adjoint de la CRUS, werlen(at)crus.ch, zur Verfügung.

02. Oktober 2014 swissuniversity logo

Newsletter abonnieren oder bestehendes Abonnement bearbeiten/abbestellen